Logo der Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Dortmund e.V.

Verein | Exkursionen | Projekte | Vorträge | Termine | Neues vom Museum | Naturfotografien | Impressum | Datenschutz

Naturschutzgebiete und Parkanlagen in Dortmund

Mitglieder des Fördervereins des Naturmuseums Dortmund fotografieren Naturschutzgebiete und Parks in Dortmund

In der Pamme
 


In Dortmund gibt es 35

Naturschutzgebiete

mit einer Gesamtfläche von 2706 Hektar. Das Naturmuseum Dortmund geht in seiner Dauerausstellung auch auf  auf die Naturschutzgebiete ein. Mit dem neuen Landschaftsplan, der am 7.11.2020 in Kraft trat, sind jetzt ca. 10 % der Stadtfläche der Stadt Dortmund  als Naturschutzgebiete ausgewiesen. Das ist  einzigartig für eine Großstadt  in Deutschland.

Eine Übersichtskarte der Dortmunder Naturschutzgebiete ist unter folgendem link zu erreichen. https://www.bund-dortmund.de/umwelt-in-dortmund/naturschutzgebiete/


Es folgen die Aufnahmen der Naturschutzgebiete durch den Förderverein (Herren J. Diedrich, J. Hempel, P. Marx, W. Rühl )

An der Panne
Im Landschaftsplan unter L 23 zu finden. Weitere Einzelheiten des Gebietes sind unter Wikipedia beschrieben.

Alte Körne
Im Landschaftsplan unter N 15 zu finden. Weitere Einzelheiten des Gebietes sind unter Wikipedia beschrieben.
Zum Naturlehrpfad Alte-Körne gibt es eine Beschreibung im Netz unter Naturlehrpfad Alte-Körne

Aplerbecker Wald
Im Landschaftsplan unter L 26 zu finden. Weitere Einzelheiten des Gebietes sind  unter Wikipedia beschrieben.

Buschei   /     Wickeder Holz   /   Wickeder Ostholz/Pleckenbrinksee
Im Landschaftsplan unter L 16 bis L18  zu finden. Weitere Einzelheiten des Gebietes sind  unter Wikipedia  für BuscheiWickeder Ostholz   und Pleckenbrinkssee  beschrieben.

Großholthauser Mark   /   Kleinholthauser Mark, Romberg-Holz
Im Landschaftsplan unter L 28 und  L34  zu finden. Weitere verwertbare Einzelheiten  sind im WWW- Netz noch nicht enthalten.

Beerenbruch   /   Mengeder Heide
Im Landschaftsplan unter L 02 und  L03  zu finden.  Weitere Einzelheiten des Gebietes sind  unter Wikipedia  für Beerenbruch   und Mengeder Heide  beschrieben.



Weitere Aufnahmen folgen 

 




  Revierpark Wischlingen  
Der Tremoniapark
  Der Phönixpark

In Dortmund gibt es über 50%

Grünflächen

Mit 13.300 Hektar entsprechend annähernd  50 Prozent Freifläche gehört Dortmund zu den grünsten Großstädten Europas. Der Flächenanteil der Grünanlagen ist  deutlich höher als in vergleichbaren Großstädten.

Die  Mitglieder der Fotogruppe des Fördervereins des Naturmuseums Dortmund (Herren J. Diedrich, J.Hempel, P. Marx und W. Rühl) haben die Parkanlagen aufgenommen, die auch in der Dauerausstellung des Naturmuseums gezeigt werden.:


Der Tremoniapark 

Der Phönixpark

Der Westpark

Der Hauptfriedhof

Der Ostfriedhof

Revierpark Wischlingen

Der Höschpark

Der Fredenbaumpark


Als weitere Grünlagen sind zu nennen:

Der Botanische Garten Rombergpark. ( vielfach sind Fotos aus dem Botanischen Garten Rombergpark  in der Seite des Fördervereins ginkgo-do.de bereits eingefügt)

Der Blücherpark

Der Landschaftspark "Alte Körne"

Der Westfalenpark mit den  Rosenterrassen 

Der Stadtgarten

usw. 

auch zu diesen Parkanlagen wird der Förderverein demnächst Aufnahmen zeigen

Letzte Änderung: 15.03..2021