Logo der Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Dortmund e.V.

Verein | Exkursionen | Projekte | Vorträge | Termine| Neues vom Museum | Impressum

Exkursionsverlauf über die 

Exkursion des Fördervereins des Naturkundemuseums Dortmund in die östliche Vulkan-Eifel
am Freitag, 22. Juni 2018 und Samstag, 23. Juni 2018

und

in das Naturkundemuseum des Landes NRW "Alexander Koenig" in Bonn
am Vormittag des 22. Juni 2018


 


22. Juni 2018

Das Zoologische Forschungsmuselexander Koenig  in Bonn

ist ein  Naturkundemuseum des Landes Nordrhein-Westfalen Das Museum befindet sich direkt an der Bundesstraße 9 am Rande des Bundesviertels, steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz  und ist eine Station des Geschichtsrundwegs Weg der Demokratie.

Die Forschungseinrichtung entstand aus dem Privatmuseum des Bonner Ornithologen und Universitätsprofessors Alexander Koenig, der dieses 1929 dem preußischen Staat übereignete.

Mit etwa sieben Millionen Präparaten gehört die naturkundliche Sammlung des Museum Koenig zu den größten Deutschlands. Das Museum gliedert sich in drei Zentren und vier Abteilungen:
Zentrum für Taxonomie und Evolutionsforschung mit den Abteilungen Wirbeltiere und Arthropoden (Gliedertiere)
Zentrum Molekulare Biodiversitätsforschung
Zentrum für Ausstellungs- und Öffentlichkeitsarbeit mit den Abteilungen Öffentlichkeitsarbeit und Ausstellungen

Sonderausstellungen ergänzen die Daueraussstellung. Über die Sonderausstellung im Juni können Sie sich auf der Internetseite des Museums König informieren. Klicken Sie (ZFMK).

Natürlich wurde auch wieder ein "Blick hinter die Kulissen" ermöglicht.




Museum Lavadom in Mendig

Das "Deutsche Vulkanmuseum " mit der offiziellen Bezeichnung  " Lava-Dom" ist ein Museum in Mendig (im Ortsteil Niedermendig).
Das Museum wurde am 30. Juli 2005 eröffnet und nutzt entsprechend die modernen Medien  zur Darstellung des Vulkanismus in der Region um den "Laacher See-Vulkan" und  über die gesamte östliche Vulkaneifel und den linksrheinischen Teil des Mittelrheinischen Beckens. 

Neben Informationen zur Geschichte des Vulkanismus und zur geologischen Entstehungsgeschichte der Region in den Ausstellungsräumen bietet das Museum das soganannte Museumslay - eine Freilichtausstellung -  und einen Lavakeller. Diese beiden Events wurden über einen kleinen Fußmarsch erreicht. 
 
Der Lavakeller wurde über 150 Treppenstufen erreicht. Der Weg in den Keller erzählte die Geschichte zweier großer Vulkanausbrüche. Der Basalt und der Museumsführer gaben darüber Auskunft. 



 

aus  LavaDom






23. Juni 2018

Besuch der  Grube "In den Dellen" in der Osteifel

Der mächtigste Aufschluss von Bimsstein und Tuff des Laacher See Vulkans ist die in der Grube "In den Dellen" unmittelbar zu erkennen. .
Dank der freundlichen Genehmigung durch die Firma "Zieglowski" hatte der Förderverein die Gelegenheit, dieses einzigartige Zeugnis der jüngsten vulkanischen Tätigkeit in Deutschland zu erforschen und nach mineralischen Einschlüssen zu suchen.

Die Grube liegt südöstlich der Grube Wingertsberg. Koordinaten: 50,39224167° N, 7,28117222° E

Besuch der Grube "Wingertsberg" in der Osteifel

Der nördlich von Niedermendig und der Autobahn 61 gelegene Steinbruch (50,39224167° N, 7,28117222° E) präsentiert im horizontalen Schnitt die Auswirkungen des Laacher See Vulkans  sowie die unter den mächtigen Bims- und Tuffschichten lagernden Basalt- und Lava-Flüsse eines   Vulkans vor 200000 Jahren.  Dank der freundlichen Genehmigung durch die  Fa. Schmidt  wurde den Exkursionsteilnehmern entsprechend eine geologische Einzigartigkeit geboten.
 
 


 

Karte aus Schmincke: Die Vulkane der Eifel; ISBN978-3-8274-2984-1



Exkursionsverlauf


 

Freitag 22. Juni 2018

1.  7.00 Uhr: Abfahrt am Naturkundemuseum in Dortmund.
2.  8.45 Uhr: Ankunft am Naturkundemuseum König in Bonn.
3.  Kaffeepause in der Nähe des Museums 
4.  10.00  Uhr bis 12.10 Uhr: Führung durch das Museum inklusive einer Führung "Hinter den Kulissen" 
5.  12.10 Uhr bis 12.30 Uhr: Möglichkeiten zum Lunch im Museumscafe`
6.  12.30 Uhr bis 13.50 Uhr: Fahrt nach Mendig 
7.  14.00 Uhr bis 17.00 Uhr  Führung durch das Vulkanmuseum "Lava Dom", des Lava-Kellers und der Museumslay.   
8.  Fahrt zum Hotel "Felsenkeller" in Mendig, Übernahme der Hotelzimmer, anschließend  Abendessen im Hotel.
9.  Wer noch Lust hatte:  Fahrt zum Laacher See mit Vorbeifahrt am Kloster Maria Laach, Aufspüren von Mofetten und sowie eines Unterdevon- 
     Felsens. Und Bewunderung von Glühwürmchen.


Samstag 23. Juni 2018
1.  9.30 Uhr bis 9.45 Uhr:  Fahrt zur Grube in den Dellen
2.  10.00 Uhr bis 13.30 Uhr: Besuch der Grube "In den Dellen" 
3.  13.30 Uhr bis 13.50 Uhr : Kaffee-Pause
4.  14.00 Uhr bis 15.45 Uhr: Besuch der Grube "Wingertsberg"
5.  15.50 Uhr bis 16.15 Uhr: Besichtigung der  "Wingertsberg- Wand "  
6.  16.30 Uhr Rückfahrt  


Die Exkursion war voller Ereignisse und sie war ein Ereignis.

Klaus Stinshoff einen herzlichen Dank für die Organisation der Exkursion.  

Letzte Änderung: 03.07.1018