Logo der Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Dortmund e.V.

Verein | Exkursionen | Projekte | Vorträge | Termine | Neues vom Museum | Impressum

Mitglieder des Fördervereins des Museums für Naturkunde Dortmund

bereiten die Präsentationen auf dem Heidemarkt 2018 im Botanischen Garten Rombergpark und die der Sonder-Ausstellung der Karbonzeit in den Pflanzenschauhäusern des Botanischen Gartens Romberpark vor  

Am 25. und 26. August 2018 wird sich der Förderverein des Naturkundemuseums Dortmund traditionsgemäß auf dem Heidemarkt 2018 im Botanischen Garten Rombergpark präsentieren und Mineralien, Fossilien und Samen darstellen und anbieten. Gleichfalls wird dies auf der Sonderausstellung "Dortmunds Urzeit, Totensonntag vor 300 Millionen Jahren" am 25.November 2018  in den Pflanzenschauhäusern des Botanischen Gartens Rombergpark erfolgen.

Die Exponate stellen sich aber nicht selbst dar.

Aus diesem Grund trafen sich einige Mitglieder des Fördervereins   am 09. Juli 2018 bei Bernd P., um die bisherige Sammlung durch Einsortireung der Exponate aus der Sammlung Engelhard sowie der auf der Exkursion 2018 im Piesberg bei Osnabrück gefundenen Abdrücke zu ergänzen.


      

Die Sammlung Engelhard 

Alle Teilnehmer machen dies Aktionen ehrenamtlich und können sich somit auch in Ruhe  für eine Tasse Kaffee (herzlichen Dank an Else P. für die Zubereitung) und für gesponserten Kuchen (herzlichen Dank für die Kuchenspende an Inuschka S.)  Zeit nehmen.


 


Die Exponate aus dem Piesberg sind Funde der Exkursion in den Piesberg am 13. Mai 2018  (siehe  Exkursion in den Piesberg mit Fotogalerie).


 


Die Aufnahme vom 13. Mai 2018 (siehe auch o.g. Fotogalerie) zeigt die Horizonte einer Steinruchwand. Deutlich erkennbar sind Kohleflöze.

In der Fotogalerie

Fossilien aus dem Piesberg

erfolgt jetzt auch eine grobe Klassifizierung einiger Fundstücke der  Exkursion vom 13. Mai 2018. Im diesbezüglich ersten Foto sind die Flöze im Piesberg eingetragen, in den anderen Exponaten-Fotos ist eine Klassifizierung erfolgt.  Derzeit ist eine Suche am Flöz im Piesberg nicht frei gegeben, die Suche am 05. Mai  ist erfolgt an Ablagerungen, die keinen direkten Bezug zu einem der vier Flöze zulassen. Entsprechend wurde nur die Gattung benannt,  nicht jedoch die Art der Pflanze des Karbons. Tierische Fossilien sind in diesen Exponaten nicht zu erkennen. Die Einstufung der Gattung soll eine Unterstützung sein für die Präsentation anlässlich des Heidemarktes am 25. und 26. August 2018 sowie der Karbon-Ausstellung am 25. November 2018.

  



  



Natürlich wurden anlässlich der Sortieraktion auch die Neuerungen in Bernds Garten bewundert. Besonders ein Waschbecken mit mehr als 2 m Durchmesser, gefüllt mit speziellem Moorboden und bepflanzt mit fleischfressenden Pflanzen wie Sarracenia x moreii und Drosera (Sonnentau). Die Idee dazu ist Bernd anlässlich des Heidemarktes 2017 gekommen.

Letzte Änderung: 31.07.2018