Logo der Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Dortmund e.V.

Verein | Exkursionen | Projekte | Vorträge | Termine | Neues vom Museum | Impressum

Das Naturkundemuseum Dortmund am 11.05.2017

Es ist wieder Ruhe und Routine im Museum eingetreten. Die Museums-Mitarbeiter sind zufrieden, dass die schweren Baumscheiben gut verpackt an ihrem endgültigen Ort hängen. Die Bauarbeiten im Museum gehen ungeachtet dessen uneingeschränkt weiter, es ist noch viel zu tun.  

Die  versteinerten  Baumscheiben an ihrem neuen Stammplatz  Die versteinerter Baumscheiben an ihrem neuen Stammplatz 

Im neuen Eingangsbereich wird intensiv gearbeitet. Die Klimageräte für die autarke Lüftung dieses Bereiches sind schon staubgeschützt installiert.

Im neuen Eingangsbereich wird  intensiv gearbeitet Im neuen Eingangsbereich wird intensiv gearbeitet.   Klimageraet fuer den neuen Eingangsbereich 

Der Eingangsbereich mit den neuen Corten-Platten ist gut fortgeschritten. Man kann die zukünftige Attraktivität dieses Bereiches bereits erkennen.

          Der Eingangsbereich von außen Der Eingangsbereich von außen Der Eingangsbereich von außen          

Mit großer Sorgfalt wurden die Fliesenarbeiten zu Ende geführt.

Die Fliesenarbeiten werden akribisch zu Ende geführt Die Fliesenarbeiten werden akribisch zu Ende geführ 

Im Deckenbereich des Mineralienkabinetts wird verstärkt gearbeitet

Im Mineralienkabinett  

Auch im Verwaltungstrakt wird saniert. Die Mitarbeiter sind "ausgelagert". Nur Heike F. Manuel H. können im Laborbereich die neue Ausstellung weiter vorbereiten.


Auch im Verwaltungstrakt wird saniert Auch im Verwaltungstrakt wird saniert Manuel in seinern Labor

Der Außenbereich und das Nashorn strahlen weiterhin eine große Ruhe aus. Soweit nicht einige umweltbewußte Menschen den Bereich als Müllhalde betrachten.


Der Außenbereich Der Außenbereich  

  

Wir berichten weiter


Weblink

Letzte Änderung: 16.05.2017